• ADACOR
  • FILOO
Adacor - Cloud

Microsoft Azure – erfolgreich in die Public Cloud migrieren

Die Cloud ist die Schlüsseltechnologie der digitalen Transformation. Immer mehr Unternehmen entscheiden sich dabei für die Nutzung einer Public Cloud. Zu den führenden Plattformen im Cloud Computing zählt Microsoft Azure. Der folgende Artikel beschreibt, wie Unternehmen die Umstellung ihrer Systeme in die Azure-Cloud mit Erfolg realisieren.

Die in Microsoft Azure enthaltenen Dienste ermöglichen das kurzfristige Hochfahren von Ressourcen und Speicherplatz sowie den mobilen Zugriff auf Daten und Anwendungen von virtuellen Maschinen (VMs) oder SQL-Datenbanken. Die Vorteile liegen auf der Hand: Azure ist weltweit und rund um die Uhr verfügbar. Alle Server- und Business-Betriebssysteme lassen sich mit Azure verknüpfen. Die Plattform erlaubt die Verlegung von Teilbereichen in die Cloud über eine hybride Anbindung an lokale Systeme.

Azure wird für Anwendungen aus den Bereichen SAP, Datenarchivierung, IoT oder Big Data immer beliebter. Die große Vielfalt an Möglichkeiten stellt für Unternehmen immer wieder eine Herausforderung dar. Um Sicherheit, Compliance, Kosten und Betrieb im Auge zu behalten, bietet sich bei der Realisierung entsprechender Projekte die Kooperation mit einem Cloud Solution Provider an. Adacor ist Microsoft-Partnerunternehmen. Wir unterstützen Unternehmen, erfolgreich nach Azure zu migrieren. Ob bei der Konzeption, der Implementierung oder dem Applikationsbetrieb auf der Microsoft Azure Cloud Platform, wir stehen unseren Kunden als zuverlässiger Partner zur Verfügung.

Ressourcen skalieren – Betriebskosten senken

IT-Kosten sind Fixkosten: jetzt flexibler werden.

Über Managed Azure Cloud informieren

Einsatzmöglichkeiten von Azure

Microsoft stellt für Azure kontinuierlich neue Dienste für folgende Bereiche zur Verfügung:

  • Rechen-, Speicher- und Netzwerkleistung
  • Sicherheit und Management von IT-Projekten
  • Datenbank-, Analyse- und Entwicklungstools
  • Web- und Mobile-Applikationen

Typische Einsatz-Szenarien für Azure sind:

  • Entwicklungsumgebungen für SAP-Systeme
  • Systeme zur Datenspeicherung und Datenarchivierung
  • Videoüberwachungssysteme
  • Anwendungen für das „Internet der Dinge“
  • Echtzeitanalysen von extrem großen Datenbeständen (Big Data)

Azure spielt seine Stärken überall dort aus, wo Ressourcen kurzfristig skaliert werden müssen und wo hohe Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit unabdingbar ist.

Verantwortung für den Betrieb liegt beim Nutzer

Azure ist ein Eldorado für datenintensive, flexible Anwendungen. Dabei ist zu beachten, dass Microsoft bei Azure Verantwortungsbereiche definiert. „Cloud Security means to share responsibility.“ So lautet die Weisung. Microsoft stellt die physikalischen Server, die Datencenter-Leistungen und die Cloud-Infrastruktur zur Verfügung. Die Nutzer tragen die Verantwortung für das angedockte Netzwerk virtueller Maschinen, ihre Applikationen und Workloads und die Daten, die mit Azure verarbeitet werden. Wer dafür Unterstützung braucht, bindet bei Betrieb und Aktualisierungen am besten einen spezialisierten Cloud Solution Provider ein. Microsoft Azure bietet eine große Vielfalt an Möglichkeiten. Das kann dazu führen, dass Unternehmen, die ihre Services darüber abwickeln, an ihre Grenzen stoßen.

Im Verantwortungsbereich „Compute“ stellt Microsoft Rechenleistung für Anwendungen und virtuelle Server zur Verfügung. Mit deren Hilfe lassen sich bestehende Unternehmensanwendungen über Images in die Cloud verlagern. Im Bereich „Storage“ existieren zahlreiche Optionen, große Datenmengen zu speichern. Die sogenannte „AppFabric“ ist der eigentliche Spielplatz der Entwickler, hier realisieren sie verteilte Anwendungen. Drittanbieter stellen über die Onlinebörse „Azure Marketplace“ Kunden von Azure Anwendungen, Services und Lösungen zur Verfügung.

Die Cloud-Computing-Plattform Microsoft Azure bietet vielfältige Dienste, die gemanagt werden müssen

Vielfältige Umsetzungsmöglichkeiten von Sicherheit und Compliance

In Bezug auf Aspekte wie Datenschutz und Compliance wird die Microsoft Azure Cloud möglicherweise zur Herausforderung. Nicht, weil sie unsicherer als andere Cloudanwendungen wäre, sondern weil die Möglichkeiten, das eigene Sicherheitskonzept umzusetzen, so vielfältig sind. Azure und die Services laufen in weltweit verteilten Rechenzentren. Die Kunden wählen, in welchem Rechenzentrum sie ihre Dienste und Anwendungen betreiben möchten. Sicherheitskritische Daten müssen nicht in der Azure Cloud abgelegt werden, sondern können in einer Private Cloud gespeichert werden. Auf die Vorzüge von Azure braucht nicht verzichtet zu werden. All dies erfordert eine ausgefeilte Anwendungsarchitektur. Um die weltweit vorhandenen unterschiedlichen Compliance-Anforderungen abzudecken, bietet Microsoft Azure insgesamt circa 50 Lösungen dazu an.

Microsoft Azure unterstützt andere Betriebssysteme

Azure ist ein Microsoft-Produkt. Es ist aber nicht notwendig, ausschließlich auf Windows basierende Server- und Rechenleistungen zu nutzen. Die in der Cloud beliebten leistungsstarken Linux-Server können ebenso zum Einsatz kommen. Zudem werden Anwendungen von Herstellern wie SAP, Oracle oder IBM unterstützt.

Hohe Verfügbarkeit und passende Redundanz

Die beschriebene Rechenzentrumsstruktur von Microsoft sowie die unterschiedlichen Compliance-Lösungen erlauben für Azure Service Level Agreements, die eine Verfügbarkeit von bis zu 99,9 Prozent garantieren. Die Performance baut auf lokaler Redundanz (Absicherung innerhalb der einzelnen Rechenzentren) sowie auf Georedundanz (andere Datencenter stellen Kapazitäten im Falle eines Serverausfalls zur Verfügung).

Supportbedarf und Kosten vorher schätzen

Der Überblick über die Möglichkeiten und Anwendungsbereiche von Azure zeigt: Mit Einloggen und Loslegen ist es nicht getan. Unternehmen sind gut beraten, gemeinsam mit einem Cloud Solutions Provider ein Konzept und eine Kostenanalyse zu erstellen, bevor sie die Migration ihrer Projekte angehen. Um die Kosten für Azure-Produkte abzuschätzen, bietet Microsoft einen Preisrechner an. Doch bei der Auswahl der einzelnen Komponenten und Produkte stellen sich viele Fragen: Welche Server-Region macht Sinn? Welche Verfügbarkeitsklassen sind gewünscht? Welche Anwendungen beziehungsweise Daten sollten lokal gehostet werden? Wie baut man die Brücke der bestehenden Systeme zur Cloud?

Fazit: Unternehmen profitieren von Managed Cloud Provider

Microsoft Azure ist eine Plattform, die Entwicklern vielfältige Möglichkeiten eröffnet, Anwendungen hochverfügbar und hochskalierbar in der Cloud zu betreiben, Daten in der Cloud zu speichern sowie die Kommunikation verteilter Webservices über die Cloud abzuwickeln. Für Anwendungen aus den Bereichen SAP, Datenarchivierung, IoT oder Big Data wird Azure immer beliebter. Die große Vielfalt kann für Unternehmen eine Herausforderung darstellen. Um Sicherheit und Compliance sowie Kosten und Betrieb im Auge zu behalten, bietet sich bei der Projektumsetzung die Kooperation mit einem Cloud Solution Provider an. Adacor ist Microsoft-Partnerunternehmen. Wir begleiten Unternehmen, erfolgreich nach Azure zu migrieren. Sowohl bei der Konzeption als auch bei der Implementierung und dem Applikationsbetrieb auf der Microsoft Azure Cloud Platform stehen wir als zuverlässiger Partner zur Verfügung. Das 24/7 Service Management umfasst Monitoring, Patch-, Incident- und Change-Management. Wir stimmen SLAs, Prozesse und Rechtemanagement auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden ab und berücksichtigen bei der Einrichtung und dem Betrieb sämtliche Sicherheits- und Compliance-Vorgaben. Zusätzlich umfasst das Adacor-Portfolio eine Hybrid Integration, also ein integriertes Management von Private Clouds und Azure Services.

Schließen Sie sich über 1.300 IT-Experten an.
Alle 14 Tage Top-Infos zu Cloud, Hosting und Management erhalten.

Tags: , , , , , , , ,

Verwandte Artikel