Nur ein Viertel verwenden Passwort-Manager

Es sind nur ein knappes Viertel aller Internetnutzer, die in Deutschland Passwort-Safes verwenden. Dabei lassen sich Kennwörter für den Zugang zu Computern und Online-Diensten mit Programmen wie bspw. Keepass auf einem hohen Sicherheitsnievau verwalten.

Der Hightech-Verband Bitkom hat in einer repräsentativen Umfrage ermittelt, dass nur 24 Prozent der User diese sichere Methode zur Verwaltung von Zugangsdaten verwenden. In der Praxis gehen viele Nutzer den bequemen Weg und verwenden möglichst simple Passwörter zudem für mehrere Dienste. Durch die fehlende Verschlüsselung wird jedoch die Sicherheit stark verringert.

In der Praxis macht vielen Nutzern die hohe Zahl unterschiedlicher Geräte und Dienste mit ihren jeweiligen Sicherheitsanforderungen zu schaffen. Nach den Ergebnissen der Umfrage verwenden 49 Prozent der Internetnutzer in Deutschland im Durchschnitt neun Passwörter für den Zugang zu Geräten wie Computern, Tablets oder Smartphones sowie zu unterschiedlichsten Online-Diensten. Weitere 35 Prozent sagen, 10 bis 14 Passwörter zu verwenden und 9 Prozent sogar 15 oder mehr.

Verschlüsselung von Zugangsdaten größter Pluspunkt für Passwort-Manager

Dabei sind Passwort-Safes bzw. Passwort-Manager eine bequeme und sichere Lösung für die Verwaltung von Kennwörtern. Die Programme werden entweder verschlüsselt auf der Festplatte gespeichert oder durch externe Speichermedien wie USB-Sticks oder Smartcards mit dem Rechner verbunden. Sie erstellen automatisch Passwörter, die sich nur schwer erraten lassen. Bei Bedarf weisen sie ein neues Passwort einer speziellen Webseite zu und nutzen beim Abruf dieser Webseite automatisch das entsprechende Kennwort.
Der größte Vorteil ist jedoch die verschlüsselte Speicherung sämtlicher Zugangsdaten. Auf diese Weise müssen Anwender sich nur noch ein möglichst sicheres Haupt-Passwort merken. Neben Passwort-Managern für Computer gibt es entsprechende Anwendungen auch für Smartphones und Tablets.

, ,


Weitere Artikel zum Thema lesen

Opensource Vorteile für Unternehmen

Biz & Trends

Warum auch große Unternehmen verstärkt auf Open-Source-Software setzen sollten

Wieso Vorbehalte gegen Open Source Software im Unternehmen unberechtigt sind.

weiter lesen

Kurzportrait Andreas Bachmann – Chief Information Officer (CIO)

Biz & Trends

Kurzportrait Andreas Bachmann – Chief Information Officer (CIO)

Letzter Teil unserer Reihe, in der wir unsere vier Geschäftsführer kurz vorstellen.

weiter lesen

Beim Monitoring der Infrastruktur setzt ADACOR auf Nagios und Bacula

Hosting, IT Security

Beim Monitoring der Infrastruktur setzt ADACOR auf Nagios und Bacula

24/7 Monitoring der Infrastruktur und sicheres Backup sorgen für eine hohe Verfügbarkeit der Server-Infrastruktur.

weiter lesen


Neueste Nachrichten von ADACOR

IT Security

Hintergründe und aktuelle Informationen zur WannaCry-Attacke

Zum Heulen - wie die bislang größte Malware-Attacke ihren Ausgang nahm und welche Gegenmaßnahmen möglich sind.

weiter lesen

Hosting

Pflege und Aufbau eines Datennetzwerks im Rechenzentrum

Konzeptionelle Vorarbeit inklusive der Planung von Redundanzen beim Aufbau eines Datennetzwerks spart im Betrieb Zeit und Kosten.

weiter lesen

Vulnerability Management

Hosting

Mit Vulnerability Management Sicherheitslücken schließen

Durch regelmäßiges Scannen werden Schwachstellen in Systemen und Applikationen erkannt und beseitigt.

weiter lesen

Diese Seite verwendet Cookies, welche uns helfen, unsere Services anzubieten und zu verbessern.
Erfahren Sie mehr über unsere Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.