Menü
Ein Beitrag von Adacor

VMware Fibre Channel – Lastverteilung und Pfadauswahl

VMware Fibre Channel – Lastverteilung und Pfadauswahl
Im Zusammenspiel zwischen VMWare ESXi und redundanten Storage mit Fibre-Channel-Anbindung gibt es immer die Wahl, welche Methode die Beste zur Pfadauswahl ist. Während es einerseits um Ausfallsicherheit geht, sollte man auch die Performance im Blick behalten. Wieso Round-Robin die effektivste Methode ist, stellt mein Beitrag kurz dar.

Drei Methoden stehen zur Auswahl

  • Fest
  • Zuletzt verwendet
  • Round-Robin

Fest

Hierbei wird ein Pfad zum Storage fest zugewiesen. Erst wenn dieser nicht erreichbar ist, wird ein anderer verfügbarer ausgewählt. Dies ist die Standardrichtlinie

Zuletzt verwendet (MRU)

Der Host verwendet so lange einen Pfad zum Storage, bis dieser nicht mehr verfügbar ist und wählt einen alternativen Pfad aus.
Sollte der ursprüngliche Pfad wieder verfügbar sein, so wird nicht automatisch wieder auf diesen zurück gewechselt.

Round-Robin

Bei dieser Methode wird ein Algorithmus zur automatischen Pfadauswahl verwendet, der sämtliche verfügbaren Pfade gleichmäßig durchgehend rotiert. Nicht verfügbare Pfade werden automatisch nicht benutzt.
Der Vorteil von Round Robin gegenüber den anderen beiden Methoden ist der Lastenausgleich. Während bei „Fest“ sowie „Zuletzt verwendet“ jeweils immer nur ein Pfad verwendet wird, wird bei dem Round-Robin-Prinzip gleichzeitig ein Lastenausgleich erwirkt, welcher die E/A-Last auf alle verfügbaren Pfade verteilt und hierbei eine höhere Gesamtkapazität zur Verfügung stellt.

Je nach Storage-Konzept können Performance-Probleme innerhalb der Architektur behoben werden. Gleichzeitig werden mit Round-Robin wieder verfügbare, ursprünglich ausgefallene Pfade automatisch wieder in die Berücksichtigung mit eingebunden, während bei „Zuletzt verwendet“ ein manueller Eingriff des Administrators notwendig ist, um den Pfad wieder auf den ursprünglichen zu konfigurieren.

Image

Datenschutz ist Chefsache

Kennen Sie schon alle Aspekte zur EU-DSGVO?
Der Bericht in der aktuellen Ausgabe unseres Magazins unterstützt Sie bei der Beantwortung dieser und weiterer brennender Fragen.

Magazin jetzt kostenlos downloaden

, ,

Die besten IT-News per E-Mail

Immer als Erster über brandaktuelle IT-Themen informiert sein!


Weitere Artikel zum Thema lesen

Public-Key-Verfahren (PGP) einfach erklärt

Hosting, IT Security

Public-Key-Verfahren (PGP) einfach erklärt

Verschlüsselung wie im Mittelalter - Dokumente hinter Schloss und Riegel bringen.

weiter lesen

Das Infrastrukturteam bekommt Verstärkung

Biz & Trends, Hosting

Das Infrastrukturteam bekommt Verstärkung

Der Fachinformatiker für Systemintegration wirkt aktuell an der Entwicklung der neuen Cloudbase-Plattform mit.

weiter lesen

Wie funktioniert M2M-Kommunikation?

IT-News

Wie funktioniert M2M-Kommunikation?

Die M2M-Technologie verbindet moderne Informations- und Kommunikationstechnik miteinander. Mittels M2M kommunizieren Endgeräte mit einer zentralen Schaltstelle. M2M-Kommunikation besteht aus drei Grundkomponenten Dem Datenendpunkt (Data...

weiter lesen


Neueste Nachrichten von Adacor

Biz & Trends

UN Global Compact: Adacor jetzt Participant-Mitglied

Im UN Global Compact wird eine gerechtere Ausgestaltung der Globalisierung umgesetzt. Die Adacor Group setzt sich im Rahmen ihrer Participant-Mitgliedschaft aktiv ein.

weiter lesen

Cloud

Jira & Confluence von Atlassian optimal nutzen

Die agile Zusammenarbeit mit Jira, Confluence, Bitbucket und Hipchat noch besser digital organisieren? Durch Application Hosting mehr Vorteile aus den Atlassian-Tools ziehen.

weiter lesen

Cloud

Wie Serverless Infrastructures mit Microservices zusammenspielen

Serverless Infrastructures erleichtern die Arbeit von Backend-Entwicklern. Microservices sind elementare Bestandteile der serverlosen Datenverarbeitung. Wir erklären wie sie sich optimal in bestehende Workflows implementieren...

weiter lesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.