Adacor - Domains

22. Juli 2021 von Jörg Dürrmeier

Wie Unternehmen ihre Domains effektiv managen

Die Domain-Welt ist komplex, daher ist das Management der Domains eine wichtige Aufgabe für Unternehmen. Das wurde besonders deutlich, als neue Top Level Domains (nTLDs) eingeführt wurden und sich die Auswahl an Domain-Endungen vervielfachte. Hinzu kommen die Vorschriften der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Diese machen die Verwaltung von Domains und SSL-Zertifikaten zwar sicherer, die Umsetzung wird jedoch aufwändiger. Zudem müssen Unternehmen die Herausforderung stemmen, wenn Cyberkriminelle illegal ein Anrecht auf vergebene Domains vortäuschen oder mit zum Verkauf stehenden Domain-Namen locken.

Das Thema ist vielschichtig und Unternehmen müssen stets up to date sein, um ihre Domains nachhaltig zu managen. Speziell bei großen Domain-Pools ist der Verwaltungsaufwand hoch, deshalb lagern viele Firmen ihr Domain Management an einen Dienstleister wie Adacor aus. Das Outsourcing rentiert sich besonders dann, wenn mehrere Mitarbeitende aus verschiedenen Abteilungen mit Aufgaben der Domain-Verwaltung betraut sind. Letztlich kommt kein Domain-Besitzer daran vorbei, in irgendeiner Form Domain Management zu betreiben. Bei Adacor profitieren Kunden von einer breiten Palette an Domain Management Services, die dafür sorgen, dass die Domain-Daten aktuell und sicher bleiben. Zudem führen wir eine Analyse ihrer Verwendung durch, bei der der http-Statuscode automatisch abgefragt wird.

Was bedeutet Domain Management?


Domain Management ist die langfristige Aufgabe, eine Domain oder ein -Portfolio erreichbar, sicher und in der Lage zu halten, verwandte Websites zu unterstützen. Zum Management zählen die Registrierung und Verlängerung sowie die Pflege der Informationen zu Domains und deren Eigentümern. Große Domain-Portfolios entstehen, wenn Unternehmen viele zusammengehörige Domain-Namen mit unterschiedlichen Erweiterungen registrieren. Davon ruhen häufig einige Domains für längere Zeit, teilweise werden sie gar nicht genutzt. Die Verwendung von Domain-Namen reicht von der klassischen Unternehmenswebsite über das Intranet oder Extranet bis hin zu speziellen Kampagnen- und Produktseiten oder einem Blog. Mit zunehmender Domain-Anzahl steigen Komplexität und Zeitaufwand für die Verwaltung des Domain-Portfolios. Deshalb nutzen viele Unternehmen Domain Management Services, die vielfältige Servicepläne für die Verwaltung aller aktiven und inaktiven Domains eines Portfolios bieten.

Wir unterstützen Unternehmen mit dem Domain Management Service bei der Registrierung und dem Management von Domains. Dafür stellen wir eine ausfallsichere DNS-Infrastruktur bereit, die den höchstmöglichen Schutz vor Fremdzugriffen bietet. Die Pflege von IP-Adressen (DNS Management) und die Übernahme technischer Einstellungen sind im Service inbegriffen. Die anfallenden Gebühren können kostenstellengenau abgerechnet werden. Aktuell verwalten wir etwa 8.000 Domains für 40 Kunden aus Mittelstand und Konzernen.

Impulse für Ihr
Domain Management

Mit dem Adacor Newsletter erhalten Sie monatliche Top-News zu den Themen Cloud, Hosting, IT-Security und Leadership.

Wozu brauchen Unternehmen ein Domain Management?

Domains sind für Unternehmen ein wichtiges Aushängeschild. Jede Homepage braucht einen passenden Domain-Namen mit -Endung. Außerdem sind sie bei der Einrichtung von Weiterleitungen auf andere Webseiten von großem Interesse. Sämtliche E-Mail-Adressen einer Firma enthalten die Domain-Bezeichnung und sind eine wichtige Voraussetzung für den Versand der elektronischen Post – intern wie extern. Neben den klassischen Einsatzmöglichkeiten brauchen weitere Onlinepräsenzen eine Internetadresse. Dazu zählen ein Intranet, ein Extranet oder Kundenportal zur Informationsbereitstellung für einen bestimmten Benutzerkreis sowie spezielle Kampagnen- und Produktseiten. Die verschiedenen Onlineprojekte benötigten jedes für sich eine eigene URL (Uniform Resource Locator). In der Folge unterliegen die Domain-Portfolios vieler Unternehmen einem beständigen Wachstum.

Wenn agile Teams wie das Marketing oder Produktmanagement IT- und Webprojekte planen, haben sie frühzeitig eine Vorstellung davon, wie die Internetadresse dafür lauten soll. Teilweise werden die Kampagnen mit heißer Nadel gestrickt, eins haben sie alle gemein: Sie unterliegen einem hohen Zeitdruck und sollen schnellstmöglich online gehen. Das Marketing will aktuell sein, das Produktmanagement möchte potenzielle Kunden mit wichtigen Informationen zu den Produkten, Services und sonstigen Leistungen versorgen.

Domain Management: Flexible Full Service Lösung für Unternehmen

Legen Sie das komplette Management Ihrer Domains in unsere zuverlässigen Hände. Wir übernehmen für Sie das Registrieren, Transferieren, Verlängern, Löschen, Abrechnen und Verwalten.

Jetzt über maßgeschneiderte Domainverwaltung informieren!

In der Regel verantwortet die IT-Abteilung die Einrichtung neuer Domains. Ein gut aufgestelltes Team löst diese Aufgabe schnell und zuverlässig. Wenn die IT die Anforderungen der Fachabteilungen in Bezug auf neue Domain-Eintragungen jedoch nicht termingerecht ausführt, passiert es, dass diese an der IT vorbei selbst die benötigten Domains beauftragen. Das funktioniert technisch einfach, empfiehlt sich aber aus Unternehmenssicht nicht. Im äußersten Fall entsteht eine „Schatten-IT“ mit einem zersplitterten Domain-System. Dann lässt sich kaum noch nachvollziehen, wer welche Domain zu welchem Preis bei welchem Dienstleister bestellt hat. Ein zentrales Domain Management mit effizienten Prozessen vermeidet ein solches Szenario. Vielmehr werden die Fachabteilungen optimal dabei unterstützt, ihre Domains in Abstimmung mit der IT zu ordern.

Zentrales Domain Management unterstützt Unternehmen

Adacor bietet Kunden eine effiziente und flexible Full-Service-Lösung. Unser Team betreut Unternehmen persönlich. Sämtliche im Angebot enthaltenen Services können über unser Kundenportal verwaltet werden. Darüber suchen, registrieren und verwalten die Mitarbeitenden aus den verschiedenen Business Units oder Tochtergesellschaften die Domain-Namen zentral und auf Basis einer individuellen Berechtigungsmatrix. Im Kundenportal lassen sich neben dem von Adacor verwalteten Portfolio externe Domains fremder Provider einbinden. Die übersichtliche Auflistung bietet eine konsolidierte Sicht auf den konzernweiten Domain-Bestand – selbst dann, wenn dieser nicht ausschließlich von Adacor verwaltet wird. Die Plattform bietet weitere hilfreiche Funktionen. Dazu zählen eine schnelle Übersicht über DNS-Records der Domains sowie die Einrichtung von Weiterleitungen, um beispielsweise verschiedene Marken- oder Produktschreibweisen auf eine zentrale Website zu leiten.

Wie beeinflussen nTLDs das Domain Management?

Mit der Einführung der neuen Top Level Domains sind über tausend neue Domain-Endungen auf den Markt gekommen. Die Vielfalt macht es schwerer, den Überblick zu behalten. Das gilt nicht zuletzt für die vielen Besonderheiten, die bei der Registrierung der neuen TLDs zu beachten sind. Zudem haben die Vergabestellen (Registries) einen breiten Ermessensspielraum, wie restriktiv sie bei der Vergabe von Domain-Namen vorgehen dürfen. Jede Registry hat ihr eigenes System. In der Folge sind die Anforderungen an einen potenziellen Domain-Inhaber oft mit der Erbringung diverser Formalitäten und einem hohen Zeitaufwand verbunden.

Ein guter Domain Management Service unterstützt die Einkäufer eines Unternehmens dabei, Zugang zu allen am Markt verfügbaren TLDs zu erhalten. Zusätzlich versorgt er sie frühzeitig mit den entscheidungskritischen Informationen für oder gegen einen Domain-Namen. Im Registrierungsverfahren übernimmt Adacor alle Aufgaben, die möglich sind: Zunächst stimmen wir zusätzliche Anforderungen ab. Dann füllen wir die Formulare für die Kunden aus. Die ausgefüllten Dokumente senden wir zu den Unternehmen, dort werden sie nur noch unterschrieben und abgestempelt. Um Klauseln und zeitraubende Details braucht sich der Kunde nicht zu kümmern.

Welche Herausforderungen gehen mit der DSGVO einher?

Seit der Einführung der DSGVO müssen personenbezogene Daten weitestgehend anonymisiert werden. Die bei der Registry hinterlegten Angaben zum Domain-Inhaber und -Administrator sind nicht mehr im öffentlichen WHOIS einsehbar. Eine zentrale Domain-Verwaltung ist daher wichtiger geworden. Sie sollte einen Überblick über die aktuellen Domain-Daten bieten und diese über ein Kundenportal zur Verfügung stellen.

Ist der gewünschte Domain-Name besetzt, war es früher einfacher an die Inhaberdaten und an den potenziellen Verkäufer zu kommen. Jetzt ist der Ankauf herausfordender. Selbst wenn die Domain auf einem entsprechenden Markplatz aktiv zum Kauf angeboten wird, lässt sich schwer einschätzen, ob der Anbieter seriös ist oder nicht. Deshalb recherchieren wir für unsere Kunden ausführlich, ob ein Anbieter vertrauenswürdig ist. Auf Wunsch übernehmen wir die Abgabe von Angeboten und den Kauf von Domains. Der Kunde bleibt anonym.

Früher konnte man Domain-Inhaber direkt anschreiben, sofern sie im öffentlichen WHOIS ihre Mailadresse hinterlegt hatten. Dadurch ließ sich ein Domain-Kauf direkt mit dem Inhaber abwickeln. Sogar dann, wenn eine Domain nicht aktiv im Internet zum Kauf angeboten wurde. Das geht jetzt nicht mehr. Selbst mit großem Aufwand lässt sich der Inhaber nur ausfindig machen, wenn er eine Domain aktiv anbietet oder diese einem Marktplatz oder Händler gehört. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung haben wir einen guten Überblick über die verschiedenen Handelsplätze, kennen sämtliche Domain-Händler und wissen um deren Reputation. Aus diesem Grund schätzen Unternehmen unsere Beratung, ob ein Marktplatz oder Domain-Händler seriös ist.

Wie schützen Unternehmen sich vor Missbrauch?

Sobald Dritte durch die Registrierung bestimmter Domain-Namen die Markenrechte von Unternehmen verletzen, zeigen wir Möglichkeiten auf, wie die Firmen juristisch dagegen vorgehen können. Außerdem unterstützen wir sie bei der Einleitung eines Verfahrens oder Dispute-Antrags. Und unser Brand Monitoring Service macht gezielt auf Domain-Namen aufmerksam, die den Ruf oder die Autorität einer Marke beeinträchtigen könnten.

In betrügerischen E-Mails werden Domain-Besitzer aufgefordert, ihre Domain kostenpflichtig zu verlängern oder auf ein angebliches Anrecht auf ihre Domain gegen eine Zahlung zu verzichten. Solche Pishing-Mails filtern wir heraus und beraten unsere Kunden bei Unsicherheiten und Fragen zu Spam-Nachrichten.

Warum sind SSL-Zertifikate Pflicht?

Der Einsatz von SSL-Zertifikaten für Domain-Namen schützt ebenfalls vor Missbrauch. Das SSL-Protokoll (Secure Sockets Layer) ist ein Verschlüsselungsverfahren zur vertraulichen, authentischen und integritätsschützenden Ende-zu-Ende-Datenübertragung. Das TLS-Protokoll (Transport Layer Security) ist ein Sicherheitsprotokoll und baut auf SSL auf. Experten sind sich einig, dass die DSGVO die Anwendung von SSL/TLS-Verschlüsselung für Internetseiten nötig macht. Dies gilt vor allem für den Transport von personenbezogenen Daten über Webformulare. Diese gelten laut DSGVO als besonders schützenswert.

Wir beantragen, verlängern, verwalten SSL-Zertifikate und führen die Abrechnung durch. Optional erstellen wir die erforderlichen Zertifikatsignierungs-Anforderungen (Certificate Signing Requests, CSRs) und installieren sie auf den Servern. Dafür arbeiten wir mit verschiedenen Zertifizierungsstellen zusammen.

Fazit: Domain Management ist wichtiger denn je

Seit der Einführung neuer Domain-Endungen und der Umsetzung der europäischen DSGVO ist der Domain-Markt weniger übersichtlich und die Verwaltung des Domain-Portfolios anspruchsvoller geworden. Personenbezogene Daten sind öffentlich nicht mehr über eine WHOIS-Abfrage einsehbar und die Verarbeitung von Kundendaten über die eigene Website muss SSL-verschlüsselt stattfinden. Das eigene Domain-Portfolio verschlingt Zeit und Ressourcen. Der Domain Management Service bietet die passende Unterstützung bei der Auslagerung des Domain Managements – unabhängig davon, ob es um die Registrierung, Verwaltung, den Domain-Kauf, eine sichere Infrastruktur, das DNS-Management oder den Kauf und die Implementierung von SSL-Zertifikaten geht. Dabei entscheidet der Kunde selbst, welche Arbeiten er im Selfservice über das Kundenportal erledigt und welche er auslagert.

Verwandte Artikel

Neue Impulse gefällig?
Sie erhalten unseren 4-wöchigen Newsletter zu den Themen Cloud, Hosting, IT-Security und Leadership.
Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen. Ja, die Adacor Datenschutzerklärung habe ich gelesen.