• ADACOR
  • FILOO
  • EXOLINK

Adacor - Biz & Trends

UN Global Compact: Adacor jetzt Participant-Mitglied


Der UN Global Compact ist weltweit die größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Auf Grundlage von zehn universellen Prinzipien verfolgt die Initiative die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft zum Nutzen aller Menschen, Gemeinschaften und Märkte. Um das Leistungsangebot in Zukunft weiter zu stärken und Unternehmen eine möglichst passgenaue Mitgliedschaft anbieten zu können, hat der UN Global Compact seit Januar zwei unterschiedliche Teilnahmeoptionen im Angebot:

  1.  Unterzeichner („Signatory“)
  2. Teilnehmer („Participant“)

Individuelle Wahl der Teilnahmeform

Als Unterzeichner erhalten Unternehmen Zugang zu einem Basisangebot an Ressourcen und Materialien des Global Compact. Alle Unternehmen mit einem Umsatz von über 50 Millionen US-Dollar werden aufgefordert, einen finanziellen Beitrag an die Stiftung des UN Global Compact in New York zu leisten, während es kleineren Unternehmen weiterhin freigestellt sein wird, eine Spende an die Stiftung des jeweils lokal ansässigen Netzwerks zu leisten. Im Vergleich hierzu erhalten Teilnehmer vollen Zugang zu allen Leistungen, Plattformen und Veranstaltungen des Global Compact und werden zu einem finanziellen Beitrag an die Stiftung des UN Global Compact in New York aufgefordert, der sich an der Höhe des Umsatzes orientiert.

Der Adacor-Fortschrittsbericht

Direkter Download des PDF

Werfen Sie einen Blick in unseren aktuellen Fortschrittsbericht. In ihm sind alle Maßnahmen der Adacor Hosting GmbH zur Steigerung der Nachhaltigkeit ausführlich dokumentiert!

Adacor legt Wert auf aktives Engagement

Adacor – seit 2012 Mitglied beim UN Global Compact – zeigt aktives Engagement und hat sich deshalb für eine Participant-Mitgliedschaft entschieden. „In Zeiten der Globalisierung ist es uns wichtig, über den regionalen Tellerrand hinauszuschauen. Aus dem internationalen Vergleich können wir wichtige Impulse ziehen. Diese Möglichkeit möchten wir durch die gewählte Mitgliedschaft bewusst nutzen“, erklärt Thomas Wittbecker, Geschäftsführer und CEO bei Adacor. Als Initiative der Vereinten Nationen bietet der UN Global Compact einen einzigartigen Rahmen, um über Branchen und Grenzen hinweg über eine gerechte Ausgestaltung der Globalisierung zu diskutieren und diese Vision mit geeigneten Strategien und Aktivitäten zu verwirklichen. Nachdem die Vereinten Nationen bereits 2015 insgesamt 17 Sustainable Development Goals (SDGs) verabschiedet haben, wurde darüber hinaus das Programm des UN Global Compact erweitert. Die SDGs prägen die Nachhaltigkeitsdebatte auf nationaler und internationaler Ebene und sollen bis 2030 umgesetzt sein. Die Innovations- und Investitionskraft der Wirtschaft wird eine wichtige Rolle dabei spielen, die SDGs zu erreichen. Als Teil des UN-Systems sieht es der UN Global Compact als seine Pflicht an, die SDGs in Unternehmenssprache zu übersetzen und mithilfe von Best-Practice-Beispielen zu veranschaulichen, wie andere Unternehmen die Umsetzung realisieren.

Strategien mit denen Unternehmen ihren Cloud-Erfolg steigern

Ausgzeichnete DevOps Private Cloud – Adacor erhält Innovationspreis
Wenn Daten umziehen müssen – Storage Migration in der Praxis
Was genau ist "Digitalisierung"– Aufteilung in Bereiche bringt Klarheit

IT-Magazin komfortabel lesen!
Jetzt PDF hier downloaden

Bleiben Sie up to date und abonnieren Sie den zweiwöchigen ITQ-Newsletter. Dazu tragen Sie bitte unten Ihre E-Mail ein.

Tags: , , , , , ,

Verwandte Artikel