Power Rack Colocation Hosting – Serverracks flexibel auf Zeit mieten

Seit Anfang des Jahres bieten wir ein Mietmodell für Racks, das flexibel mit und ohne Management buchbar ist. Getreu dem Motto „expect more“ geht das Angebot der ADACOR Hosting über typisches Colocation hinaus und liefert optional die komplette Bandbreite unseres IT-Service-Managements.

Colocation TeaserBei der Auslagerung von IT-Systemen im Outsourcing Data Center gilt es, einige Fallstricke zu umgehen. Professionelle Dienstleister bieten hier geeignete Colocation-Lösungen.
Welche Möglichkeiten die neuen Colocation-Services der ADACOR bieten, haben wir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Energieeffizienz, laufender Modernisierungsdruck, der Trend zur IT-Re-Zentralisierung und hohe Betriebskosten sind die Hauptmotivatoren für Unternehmer, um auf den Bau eines eigenen Rechenzentrums zu verzichten.
Stattdessen mieten sie Stellplätze in bestehenden Rechenzentren, um dort ihre eigenen IT-Systeme zu betreiben.
Dieser Prozess wird als Colocation bezeichnet. Gut, wenn es Experten gibt, die das Server Hosting professionell betreiben. Die ADACOR gehört zu diesen Profis. Nachdem die Kundennachfrage nach einer Colocation-Lösung immer größer wurde, haben wir reagiert.

Racks im RechenzentrumBeim Power Rack Hosting der ADACOR können die Kunden zwischen verschiedenen leistungsabhängigen Colocation-Lösungen wählen. Das Produktangebot reicht vom Server Rack mit 2,0 Kilowatt Leistung bis zum High-End-Rack mit 6,0 Kilowatt. Zu jeder Rack-Offerte können optionale Managed Services in den Bereichen IP-Transit, Backup, Monitoring, Remote Hands, System-Management und Content Delivery Network (CDN) dazu gebucht werden. Die Abrechnung erfolgt auf monatlicher Mietbasis. Zusätzlich erhebt die ADACOR eine einmalige Setup-Gebühr, deren Höhe sich nach der Vertragslaufzeit richtet.

Power Rack Hosting: neu, effizient, kundenorientiert

Unser neues Colocation-Angebot ist zwar erst seit kurzer Zeit auf dem Markt, die Nachfrage dafür steigt jedoch stetig an. Für uns ein Beweis dafür, dass es an der Zeit war, neben den individuellen Hosting-Lösungen, auch Produkte und Services anzubieten, die eher Standardcharakter haben. „Egal, ob es sich um Complex Hosting, Cloud Services oder Domain Management handelt, in unseren drei Kernbereichen arbeiten wir immer eng mit unseren Kunden zusammen. Selbstverständlich haben wir auch ein offenes Ohr für Produktideen und -verbesserungen. Unsere neuen Colocation-Services sind so eine Innovation, auf die uns unsere Kunden gebracht haben“, fasst Alexander Lapp die Erfolgsstory des neuen Produktangebots zusammen.

Rechenzentrum: hochsicher, hochverfügbar, e-shelter

RZ Die mietbaren Racks betreibt die ADACOR im e-shelter Data Center in Frankfurt am Main. Das Hochsicherheitsrechenzentrum verfügt über eine auf High-End-Anforderungen zugeschnittene Infrastruktur. Redundante und energieeffiziente Systeme für die Stromversorgung, die Belüftung und die Kühlung sorgen für eine sichere und moderne Betriebsumgebung. Zusätzlich erfüllen ein innovatives Brandschutzkonzept sowie ein siebenstufiges Sicherheitssystem zur Abschirmung der Gebäude und Anlagen den erforderlichen physikalischen Schutz.

Mit insgesamt 60.000 qm RZ-Fläche ist der e-shelter Campus der größte einzelne Rechenzentrumsstandort in Europa. Alle Gebäude wurden eigens für die Nutzung als Data Center entworfen und gebaut. e-shelter ist nach TIER 3+/4 konzipiert worden. Das heißt, das Tier-3-Rechenzentrum setzt redundante Komponenten ein. Zusätzlich existieren mehrfache, aktive und passive Versorgungswege. e-shelter lässt sich bei der Stromversorgung sogar im Klassifizierungssystem auf Stufe Tier 4 einordnen. Aufgrund der kompletten Redundanz und der doppelten Versorgungswege tendiert die Wahrscheinlichkeit eines Single Point of Failure (SPOF) gegen Null.

Aufgrund der hochsensiblen Kundschaft aus den Bereichen Finanzen, Sicherheit, Telekommunikation und IT ist e-shelter mit einem der höchsten Sicherheitslevel im RZ-Bereich ausgestattet. Davon profitieren alle Kunden: Ob Kleinunternehmer, Mittelständler oder Großkonzern, bei e-shelter verfügt jedes Unternehmen über das Sicherheitsniveau eines DAX-Konzerns.

Internetanbindung: schnell, netzbetreiber-neutral, direkt am DE-CIX

Die ADACOR profitiert am e-shelter-Campus vom freien Zugang zu verschiedenen Internetprovidern und betreibt dort direkte Peerings zu Level3, euNetworks und Probe Networks. Als Local Internet Registry (LIR) verfügt die ADACOR über ein eigenes AS (Autonomes System). Damit liefert der Hoster eine carrier-unabhängige Internetanbindung. Auch dedizierte Peerings zu anderen Carriern oder zu kundeneigenen Standorten können realisiert werden. Ein weiterer Vorteil am RZ-Standort ist der direkte Zugang zum größten Internetknoten der Welt, da die Kunden direkt vor Ort entsprechende DE-CIX-Ports buchen können.

Zusatzoptionen: flexibel, skalierbar, Zeit für das eigene Kerngeschäft

Reine Colocation ohne gemanagte Services ist für viele Unternehmen keine befriedigende Option. Auf der anderen Seite sollen oder dürfen bestimmte Arbeiten an den Systemen aber nur durch Administratoren des Unternehmens durchgeführt werden. Wieder andere Firmen möchten sich aus Kostengründen gar nicht oder nur teilweise mit dem Betrieb ihrer IT-Systeme im Rechenzentrum beschäftigen. Die ADACOR geht auf alle diese individuellen Anforderungen ein. Das heißt, die Kunden können sich im Rahmen der Colocation Services ihr eigenes maßgeschneidertes Leistungsspektrum an Managed Services zusammenstellen – von reiner Colocation bis zum Full Management aller Systeme. Mit diesem Service verfolgt die ADACOR zwei Ziele: Ihre Kunden zu entlasten und ihnen die Möglichkeit zu geben, sich auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren.

Remote Hands Service: schnell, flexibel, 24×7-Erreichbarkeit

Auf Wunsch übernimmt die ADACOR die professionelle Wartung des Kunden-Equipments. Bei Problemen oder Störfällen steht den Unternehmen als Anlaufstelle eine 24×7-Rufbereitschaft zur Verfügung. Diese ist telefonisch oder über das Ticketsystem erreichbar. Die geschulten Techniker der ADACOR sind in der Lage, auftretende Schwierigkeiten zusammen mit den Kunden in kürzester Zeit zu beheben.

KVM mit Monitor: kostensparend, produktiv, Mehrbenutzerzugriff

Die ADACOR stellt auf Wunsch einen KVM-Switch mit Monitor und IP-Zugriff zur Verfügung. Damit können die Kunden selbständig sowie rund um die Uhr auf ihre Server zugreifen. Die 1-HE -Lösung beinhaltet die Tastatur und den Bildschirm für den lokalen Administrator sowie den IP-Zugriff für bis zu vier externe Administratoren. Mit dem Standardpaket ist der Zugriff auf bis zu 16 Server möglich.

Backup: flexibel, zuverlässig, hohe Sicherheit

Als weiteres optionales Paket stellt die ADACOR ihren Kunden eine flexible Backup-Lösung zur Verfügung. Für das Daten-Backup stehen wahlweise eine dedizierte Umgebung auf Basis eines Network File Systems (NFS) oder eine Samba-Umgebung zur Verfügung. Auf Wunsch übernimmt die ADACOR auch das Management von Backups, die auf Bacula oder anderen Technologien basieren.

Monitoring: hochverfügbar, weniger Risiko, 24×7-Überwachung

Das ADACOR-Monitoring-System sorgt dafür, dass mögliche Fehler beim Betrieb von IT-Systemen frühzeitig erkannt werden. Bei Bedarf erhalten Unternehmen eine dedizierte Monitoring-Lösung, welche die Server und Dienste auf Nagios-Basis rund um die Uhr überwacht. Die Konfiguration sämtlicher Einstellung erfolgt bequem per Web-Oberfläche. Die Flexibilität individueller Nagios-Module bleibt bestehen.

Uplink: flexibel, skalierbar, redundant

Die ADACOR betreibt über e-shelter direkte Peerings zu Level3, euNetworks und Probe Networks. Als LIR realisiert der Hoster neben einer carrier-neutralen Webanbindung dedizierte Peerings zu anderen Carriern oder zu kundeneigenen Standorten. Über den Uplink-Port lassen sich mehrere Ethernet-Hubs hintereinander schalten. Dafür bietet die ADACOR einen 1-Gbit/s- bzw. einen 10-Gbit/s-Port (duplex/SMF). Die Bandbreite kann in 10-%-Schritten limitiert werden. Der Port ist mit einem Pauschaltarif „flat“ buchbar oder alternativ mit einer Mindestabnahme von 10 %. Eine Erhöhung dieser Mindestanzahl ist monatlich möglich.

Image

Hybrid Cloud treibt den Wandel in der IT

In der 32. Ausgabe des Magazins Behind The Scene (BTS) dreht sich alles um den Wandel in der IT.

Jetzt das PDF kostenfrei downloaden

, , , , , , ,


Weitere Artikel zum Thema lesen

Phishing kann jeden treffen

Biz & Trends, IT Security

Phishing kann jeden treffen

Phishing ist nur eine Gefahr der zunehmenden Computer- und Internetkriminalität. Die häufigsten Attacken in einer Infografik symbolisiert.

weiter lesen

Hosting

Whistleblower-System befördert die Aufrichtigkeit in Unternehmen

Wie Compliance-Fragen mit einer Whistleblower App gelöst werden, steht im Fokus von Got Ethics, die beim Managed Hosting auf filoo setzen. COO Jesper Dannemann...

weiter lesen

HostingBeratung

Hosting

Verkaufen Sie nur oder beraten Sie auch?

Wieso sich Hosting-Anbieter immer Zeit für die Anfragen ihrer Kunden nehmen sollten.

weiter lesen


Neueste Nachrichten von ADACOR

IT Security

Hintergründe und aktuelle Informationen zur WannaCry-Attacke

Zum Heulen - wie die bislang größte Malware-Attacke ihren Ausgang nahm und welche Gegenmaßnahmen möglich sind.

weiter lesen

Hosting

Pflege und Aufbau eines Datennetzwerks im Rechenzentrum

Konzeptionelle Vorarbeit inklusive der Planung von Redundanzen beim Aufbau eines Datennetzwerks spart im Betrieb Zeit und Kosten.

weiter lesen

Vulnerability Management

Hosting

Mit Vulnerability Management Sicherheitslücken schließen

Durch regelmäßiges Scannen werden Schwachstellen in Systemen und Applikationen erkannt und beseitigt.

weiter lesen

Diese Seite verwendet Cookies, welche uns helfen, unsere Services anzubieten und zu verbessern.
Erfahren Sie mehr über unsere Cookie-Richtlinien. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.