Cloud Computing – Umsatz und Studie zu den Vorteilen für Unternehmen

Cloud Computing setzt sich durch. Immer mehr Unternehmen setzen auf Cloud basierte Lösungen.

Der Markt für Cloud Computing wächst in Deutschland auf 7,8 Milliarden Euro. Passend zurCeBIT 2013 mit dem Leitmotto Shareconomy, geht gerade die Entwicklung in den Themen Coud Computing positiv voran.

Der Markt für Cloud Computing wächst in Deutschland im Jahr 2013 voraussichtlich um 47 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM auf Basis aktueller Prognosen der Experton Group. Danach entfällt mit 4,6 Milliarden Euro der Großteil des Marktes auf Cloud-Dienste für Unternehmen. Das Wachstum liegt in diesem Segment bei 53 Prozent.

Denn Cloud-Services, wie beispielsweise Virtuelle Server revolutionieren die Bereitstellung von IT-Leistungen für Unternehmen, da sie potentiell hochverfügbare IT-Infrastrukturen nicht mehr aufwändig eigenständig hosten müssen und auf Dienstleister wie der ADACOR Hosting GmbH zurück greifen können.

Den Prognosen zufolge wird der Cloud-Markt in den kommenden Jahren weiter stark wachsen: Der Umsatz mit Cloud-Diensten steigt demnach bis zum Jahr 2016 auf 20,1 Milliarden Euro. Zwei Drittel davon entfallen auf die Business Cloud. „Cloud-Services sind Shareconomy pur. Sie ermöglichen die gemeinsame Nutzung technischer Infrastrukturen sowie kompletter Anwendungen.“ sagte BITKOM-Vizepräsident Heinz-Paul Bonn auf der CeBIT in Hannover.

Unterschied Public, Private und Hybride Cloud

Bei Cloud Computing Lösungen für Unternehmen unterschiedet man zwischen IT-Leistungen, wie Speicherplatz, Rechenleistung oder Anwendungsprogramme, die über das öffentliche Internet bereitgestellt werden. Diese wird als Public Cloud bezeichnet. Dem gegenübergestellt ist die Private Cloud. Hier greift das Unternehmen auf ein internes Netzwerk zu. Mischformen wie die Hybride Cloud werden von Unternehmen ebenfalls eingesetzt.

Studie nennt Anforderungen von Unternehmen an Cloud Service Provider

KPMG hat in Zusammenarbeit mit Bitkom die aktuelle Studie „Cloud Monitor“ erstellt. Sie nennt in diesem Zusammenhang als wichtigste Anforderung von Unternehmen an Cloud Service Provider, die Integrationsfähigkeit der eigenen, bereits bestehenden IT-Lösungen in das Cloud Angebot. Und zwei Drittel der Befragten fordern ein Hosting der Daten in deutschen Rechenzentren.

Mit Cloud Computing verbinden die Unternehmen hohe Erwartungen an eigene Vorteile: 63 Prozent rechnen mit verringerten Aufwand für die eigene IT-Administration. Des weiteren ist die Skalierung von IT-Leistung wie die kurzfristige Bereitstellung von zusätzlichem Speicherbedarf oder zusätzlicher Rechenleistung für Unternehmen ein wichtiges Kriterium.


Weitere Artikel zum Thema lesen

Cloud-Technologie für mehr Flexibilität

Cloud

Cloud-Technologie für mehr Flexibilität

Ein Blick hinter die Kulissen: Wir stellen die Vorteile einer von ADACOR betriebenen Cloud aus technischer Sicht vor.

weiter lesen

Entwicklung Speichermedien zum Cloud Hosting

Biz & Trends, Cloud, Hosting

Entwicklung Speichermedien zum Cloud Hosting

Eine kurze Geschichte der Speichermedien: Unsere Infografik von der Lochkarte in die Cloud. Welche Speichermedien hat es in der Vergangenheit schon gegeben bis wir...

weiter lesen

Die Cloud-Infrastruktur der ADACOR Hosting

Cloud

Die Cloud-Infrastruktur der ADACOR Hosting

Cloud Computing kann aus passenden Kombination von vCloud-Virtualisierungslösung des Marktführers VMware und verschiedenen Managed Services bestehen.

weiter lesen


Neueste Nachrichten von Adacor

Cloud Integration

Cloud

Beschleunigte Digitalisierung durch Cloud Computing

Ohne Prozessveränderungen kein Fortschritt bei der Digitalisierung. Doch Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Cloud-Integration lassen sich benennen.

weiter lesen

Definition DevOps

Cloud

DevOps: Automatisieren anstelle von Reparieren

DevOps erforden ein Umdenken bei der Adminstration. OpenStack oder OpenNebula – womit gelingt die schnellere Umsetzung von Webservices?

weiter lesen

Mit SSL sicher verschlüsselt

IT Security, IT-News

SSL-Zertifikate mit dreijähriger Laufzeit am Ende

Erste Anbieter haben dreijährige Zertifikate bereits aus dem Programm genommen. Welche Auswirkungen hat dies auf den Bezug und die Erneuerung von SSL-Zertifikaten?

weiter lesen

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.