• ADACOR
  • FILOO
  • EXOLINK
Adacor - Work

Adacor übernimmt Kinderbetreuungskosten

Kind oder Karriere? Heute muss beides möglich sein. Damit junge Eltern ihre persönliche Lebensplanung und den Beruf unter einen Hut bringen können, bietet Adacor verschiedene Benefits an. Dazu zählt die Übernahme der Betreuungskosten für den Nachwuchs, die sogar mehr Netto vom Brutto beschert.

Kindergartenplätze sind gerade in Ballungsräumen rar gesät und obendrein teuer. Besonders tief müssen Eltern in NRW in die Tasche greifen: Wie eine Studie der Bertelsmann Stiftung zeigt, zahlen sie durchschnittlich 6,6 Prozent ihres Nettoeinkommens, wohingegen es deutschlandweit nur 5,6 Prozent sind. Hinzu kommen große Unterschiede zwischen den Wohnorten. Laut einer Analyse des Bundes der Steuerzahler NRW liegt Bottrop mit monatlich 293 Euro auf dem Spitzenplatz, es folgen Bergheim bei Köln mit 267 Euro und Hagen mit 253 Euro. Alle drei Städte liegen deutlich über dem NRW-Durchschnitt von 188 Euro. Die Beträge gelten für Haushaltseinkommen von 60.000 Euro bei einer 45-Stunden-Betreuung der über Dreijährigen.

Doch wer kleine Kinder hat und berufstätig ist, braucht die heiß begehrten Plätze. Und weil die Entscheidung für Kind oder Karriere heute meist keine Option mehr ist, brauchen junge Eltern sogar häufig eine Ganztagsbetreuung für ihre Sprösslinge. Bei Adacor haben junge Familien gute Karten, denn wir übernehmen die Betreuungskosten: Die Zahlung ist eine echte Hilfe für junge Eltern, da die Gebühren häufig recht teuer sind und zudem in vielen Familien zeitweise ein Gehalt wegfällt.

KInder Betreuung in Unternehmen

Übernahme der Betreuungskosten bis zur Schulzeit, Ausgleich für Hessen und NRW

Schon seit dem 1. Juli 2012 übernimmt Adacor die Kindergartenkosten für den Nachwuchs der Mitarbeitenden. Allerdings haben sich 2018 die Kita-Beiträge an unseren beiden Standorten Hessen und Nordrhein-Westfalen ungleich entwickelt: In Hessen sind ab dem Sommer 2018 Kindergartenplätze für sechs Stunden täglich komplett kostenfrei, dagegen bleibt in NRW nach wie vor nur das dritte Kita-Jahr vor der Einschulung gratis. Den Unterschied haben wir nach dem Motto „Gleiche Förderung für alle Eltern mit Kleinkindern“ ausgeglichen: Unabhängig vom Standort werden ab dem vollendeten zwölften Lebensmonat bis zum Schuleintritt die Kosten für die Kinderbetreuung übernommen. Die Zahlung erfreut gleich doppelt: Denn für übernommene Kita-Kosten fallen weder Steuern noch Sozialversicherungsbeiträge an. Verglichen mit einem Gehaltszuschlag bleibt also mehr Netto vom Brutto übrig.

Um in den Genuss der Unterstützung zu kommen, müssen die jungen Eltern nur wenige Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen fest angestellt bei Adacor arbeiten und ihre Probezeit abgeschlossen haben. Zudem darf sich der Nachwuchs noch nicht im schulpflichtigen Alter befinden, also maximal sechs Jahre alt sein. Zusätzlich zum Arbeitslohn werden höchstens 300 Euro als steuerfreie Betreuungskosten gezahlt.

Wir suchen dich!

Lust die digitale Welt zu verbessern?

Werde hier Teil unseres Teams

Weitere Benefits für Mitarbeitende mit Familien

Adacor möchte junge Familien umfassend unterstützen. Neben der finanziellen Entlastung bei den Betreuungskosten bieten wir deshalb weitere Benefits an: Die Planung der Elternzeit ist oft komplex, da sich die Elternteile über die zeitliche Einteilung klar werden müssen und oft ihre Familien mit einbeziehen. Weil die Eltern häufig verschiedene Arbeitgeber haben, fällt die Abstimmung mit beiden Firmen an. Deshalb unterstützt Adacor Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kleinkindern aktiv bei der Planung dieser schönen Zeit. Flexible Wiedereinstiegsmodelle erleichtern die Rückkehr ins Unternehmen: Gerade anfangs ist es hilfreich, öfter im Homeoffice zu arbeiten. Zudem gibt es die Möglichkeit, in Teilzeit tätig zu sein. Eine besondere Einrichtung ist das Eltern-Kind-Büro, in das Eltern auch mal ihren Nachwuchs mitbringen können. So ist es kein großes Problem, wenn die Betreuung kurzfristig ausfällt und die Eltern wichtige Termine im Büro wahrnehmen müssen. Und weil die Geburt eines Kindes ein so tolles Ereignis ist, bekommen frischgebackene Eltern obendrein drei Tage Sonderurlaub.

Fazit

Junge Familien stehen finanziell und organisatorisch vor großen Herausforderungen. Deshalb hat sich Adacor als familienfreundlicher Arbeitgeber auf die Fahnen geschrieben, Eltern mit kleinen Kindern optimal zu unterstützen. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen verschiedene Benefits an: Dazu zählen die Übernahme der Betreuungskosten für Kinder ab dem zwölften Lebensmonat bis zur Schulzeit, die aktive Unterstützung bei der Planung der Elternzeit sowie flexible Wiedereinstiegsmodelle für die Rückkehr ins Unternehmen. Diese Maßnahmen sind Teil einer Unternehmenskultur, die auf Wertschätzung und ein kooperatives Miteinander ausgerichtet ist. Dass Adacor mit Auszeichnungen wie „Great Place to Work“ und „Familienfreundliches Unternehmen Offenbach“ für seine Bemühungen belohnt wurde, zeigt den Erfolg unserer Unternehmenspolitik.

Erhalten Sie aktuelle Fachartikel von IT-Experten.
2 x im Monat. Jetzt anmelden.

Tags: , , , ,

Verwandte Artikel